(Winter-) Trekking im Elbsandsteingebirge mit Hund (geplant: Malerweg mit Hund)
Trekking mit Hund im Elbsandsteingebirge

(Winter-) Trekking im Elbsandsteingebirge mit Hund (geplant: Malerweg mit Hund)

Abenteuer beginnen da, wo Pläne enden. (unbekannt)

Der Malerweg im Elbsandsteingebirge ist ein etwa 112 km (mit knapp 4300 Höhenmetern!) langer traumhaft schöner Wanderweg entlang bizarrer Felsformationen und tiefen Schluchten in der Sächsischen Schweiz. Mein Plan war es eine verkürzte Variante (etwa 90 km mit Start und Ziel in Wehlen) in zweieinhalb Tagen zu laufen. Es ist zwar anders gekommen, aber dafür schöner! Somit gibt dieser Tourenbericht einen kleinen Einblick in das Abenteuer Malerweg mit Hund – Trekking im Elbsandsteingebirge – mit und ohne Pläne ;).

Mit Hund auf dem Malerweg im Elbsandsteingebirge
Mit Hund auf dem Malerweg im Elbsandsteingebirge

Ich sitze in einem Schneesturmschauer im Auto, die Fellnase legt die Schnauze über die Mittelkonsole und blinzelt mich an. Jaja, ich weiß. Wo sind die Skier? Warum habe ich meine Trailrunningschuhe an und den dünneren Schlafsack mit, dessen Komforttemperatur bei Null und nicht wie gemeldet bei minus fünf Grad liegt? Gut, dann eben bisschen Survival auf dem Malerweg im Elbsandsteingebirge. So mal kurz knappe 100 km übers Wochenende. Ich schließe das Auto ab und auf geht’s… Nach den ersten hundert Metern habe ich das Gefühl, dass mich die Felsen aufnehmen, ich sanft mit den Bäumen im Wind schaukele… Auf verschlammten und einsamen Pfaden laufen wir zur Bastei, die Sonne bricht hervor – mit letzter Kraft – ehe sich die Abenddämmerung über die Sandsteinfelsen legt. Der Amselfall rauscht neben uns, über uns die silberne Sichel des Mondes. Als ich meine Stirnlampe einschalte und sehe, wie die Flocken vor mir tanzen, wie Herr Hund mitsamt seinem wackelnden Knickohr, Schlammbeinen und -bauch im unermüdlichen Takt dahintrottet…Diese stille, friedliche Einsamkeit inmitten der wilden Freiheit… Jetzt bin ich zurück. Jetzt bin ich angekommen.

Malerweg mit Hund
Malerweg mit Hund

Ich starte Freitag um 17 Uhr in Wehlen und genieße die Stille in den frisch eingeschneiten Wälder. Im Schein der Taschenlampe finde ich mich schlussendlich auf dem Hockstein wieder und lasse mich in der Schutzhütte nieder. Nun beginnt die Vermummung: dicke und dünne Merinohose, dickes und dünnes Merinoshirt, Daunenjacke und alles gekrönt mit Regenhose und -jacke ehe es in den etwas zu dünnen Schlafsack geht. Die Nacht wird ein wenig frostig, aber dafür erleben wir den Sonnenaufgang direkt hinter der Burg Hohnstein…

Trekking mit Hund im Elbsandsteingebirge
Trekking mit Hund im Elbsandsteingebirge

Früh laufen wir los, mehrere Stunden begegnen wir keinen Menschen. Am Vormittag treffe ich einen meiner Kletterpartner, der mich bis ins Kirnitzschtal begleitet. Dort stößt dann mein bester Studienfreund zu mir und wir laufen flotten Schrittes durch die Sandsteine – immer im Wechsel zwischen Schneesturm und Sonnenschein. Der Gratweg ist vereist und wir kraxeln vorsichtig über die heiklen Stellen, ehe wir wieder ins Tal hinabsteigen.

Der Kuhstall
Der Kuhstall

Im angeregten Dauergespräch quasseln und laufen wir munter vor uns hin. Ich bin überrascht und erfreut, dass ich nun spontan doch nicht alleine laufe! Wir kommen zu einer Wegkreuzung, der Malerweg geht links, Lucas möchte rechts gehen, da er abends zum Boofen verabredet ist mit seinem Freund. Ich überlege… mmh…Malerweg weiterlaufen oder die eine Schleife abkürzen und zusammen boofen? In Anbetracht der vielen Solotrekkingtouren pfeife ich auf meine Pläne und wir laufen gemeinsam weiter.

Endlich ohne Rucksack -glückliche Fellnase in der Boofe
Endlich ohne Rucksack -glückliche Fellnase in der Boofe

HAPPINESS IS ONLY TRUE WHEN SHEARED. Christopher McCandless

Dick eingemummelt liege ich wieder im Schlafsack Ein schwarzes Felldonut kuschelt sich an meine Beine. Ich höre die Jungs neben mir scherzen und lachen. Ab und an brumme ich genüsslich dazu, habe heute genug gequasselt und gelacht. Glücklich und unbeschwert blicke ich den Sandstein über mir an, blicke in die Dunkelheit. Nass, grau und kalt ist es. Aber es ist egal. Ich genieße diesen Augenblick so sehr… zumindest so lange, bis ich nachts aufwache und mich frage, warum zum Teufel mir eigentlich alles weh tut…achso…50 km, etwa 2000 Höhenmeter in 12 Stunden mit Rucksack als erste große Lauftour dieses Jahr.

Im Elbsandsteingebirge Boofen mit Hund
Im Elbsandsteingebirge Boofen mit Hund

Am Morgen erwartet uns eine Mischung aus Schneefall und Nieselregen. Und ich stehe wieder vor der Entscheidung: meinem Plan, den Malerweg mit Hund, weiterfolgen oder die Gesellschaft der Freunde genießen und eine gemeinsame abenteuerliche Kraxelei über schmale Bergpfade wagen?

Gut, ich nahm zweiteres und bereute es in keinster Weise mein Soloabenteuer gegen Freundeszeit getauscht zu haben. Wir kletterten über Blockgelände, hoben die Fellnase gesichert über Steilstufen und sprangen über Felsspalten. Mexx – nun im schwierigen Gelände ohne Taschen, die durfte ich tragen – genoss unser Rudelabenteuer genauso wie ich. 😉

Bergpfadabenteuer mit Hund
Bergpfadabenteuer mit Hund

Als der Regen stärker wurde, stiegen wir ab und ich gönnte mir zuhause ein langes Bad in der Wanne, während Mexx schnarcht und schläft. Fazit: Okay, ich bin die letzten 35 Kilometer bis zu meinem geplanten Ziel in Wehlen nicht gelaufen, habe vorher den Bogen abgekürzt und 10 km gespart. Aber: wen juckt’s? und trotzdem genug gelaufen 😉

Hinweise zum Malerweg mit Hund

Steile Treppen auf dem Malerweg, nur für geübte Hunde!
Steile Treppen auf dem Malerweg, nur für geübte Hunde!

Der Malerweg mit Hund erfordert etwas Vorsicht, gerade bei vereisten Bedingungen. Es geht hinab in Felsschluchten über steile Eisentreppen und hinauf stellenweise über Leitern. Mexx kennt das Kommando „Leiter“ und erklimmt diese sicher von mir gestützt. Für ängstliche Hunde sollten diese Stellen umgangen werden. Der Weg weist sehr viele Höhenmeter über Treppen auf – für Hunde und Menschen mit Gelenkproblemen mit Vorsicht zu genießen…

Beachtet man diese Hinweise und stürzt sich nicht unvorbereitet ins Abenteuer, erlebt man eine faszinierende Felsenwelt, die bei kaltem Schmuddelwetter auch recht einsam ist. Für nähere Detailinfos schickt mir gern eine Mail.

Leitern mit Hund auf dem Malerweg
Leitern mit Hund auf dem Malerweg

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Respekt, tollle Leistung! Das muss man erstmal durchziehen im Winter! Viele schöne Bilder! Das letzte Bild sieht aus wie der Jägerstieg Richtung Schrammsteinaussicht. An der selben Stelle hab ich im letzten Sommer ein Paar mit Hund umdrehen sehen. Der Gute war leider nicht so gut unterwegs wie Dein Hund.
    Ich bin morgen zufälligerweise in den Nikolsdorfer Wänden unterwegs! Endlich Urlaub! Und dein Bericht steigert die Vorfreude auf das Elbsandsteingebirge! 🙂 Bleib gesund!

    1. Hey Christoph! Ich bin doch einiges gewöhnt, da war das eher eine kleine Tour. Aber herzlichen Dank! Also wir sind quasi von der Boofe am östlichen Lehnriff dem Band gefolgt… oberer Terrassenweg hat einer meiner Freunde gesagt. Ja, da waren zwei, drei sehr schwierige Stellen dabei. Da bin ich immer sehr froh, wie Mexx damit umgeht oder eben auch mit den Leitern. Hab eine super schöne Zeit! Ich glaube, du hast wesentlich besseres Wetter als ich 😉 Grüße mir die Sandsteine! 🙂

  2. Moin Francie,
    dein Bericht hat mich motiviert und neugierig gemacht. Ich würde jetzt gerne die 90km Variante mit meinem Hund laufen. Habe gerade mal versucht herauszufinden, welcher Rundweg von Wehlen nach Wehlen das wäre aber nichts gefunden. Kannst du mir da vielleicht behilflich sein?
    Beste Grüße aus Hamburg,
    Marcel

    1. Hallo Marcel! Freut mich, dass du und dein Vierbeiner auch entlang dieses tolles Weges wandern wollt! Also die etwa 90 km Variante startet in Wehlen und wenn du in „richtige Laufrichtung“, also Richtung Bastei läufst, querst du die Elbe bei Schmilka und läufst in die Gegenrichtung zurück. Nach Weißig und dem Rauenstein kommst du nach Pötzscha, das liegt gegenüber von Wehlen (Startpunkt). Du nimmst die Fähre und bist wieder am Anfangspunkt angekommen. Oder du drehst den Kreis andersherum. Hat dir das weitergeholfen? Wenn du noch mehr Fragen hast, kannst du mir auch gern eine Mail schreiben.

      Viele Freude und liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen